Auf den Zuckerhut der Ostschweiz (T2/3+)

Der Aufstieg zum Spitzmeilen (2501 m) gehört zu den beliebtesten Touren in den Flumserbergen. Die letzten 80 Meter zum Gipfel müssen allerdings geklettert werden.

Ausgangspunkt der Tour ist die Bergstation Maschgenkamm (2019 m), die man von Unterterzen bequem mit der Gondelbahn erreicht. Ich empfehle die Bahn zu nehmen, da der Aufstieg zum Spitzmeilen relativ lang ist und man sonst kaum Zeit hat, die wunderbare Aussicht zu geniessen. Die letzte Talfahrt ist übrigens bereits um 17 Uhr, im Hochsommer um 18 Uhr.

Bereits am Maschgenkamm findet man Wegweiser zum Spitzmeilen bzw. zur Spitzmeilenhütte. Der Weg führt erst hinunter in einen Sattel nach Panüöl (1803 m), danach geht es weiter über die Alp Fursch (1792 m) und First (1985 m) – den Magerrain (mit 2554 m der höchste Gipfel der Flumserberge), Wissmeilen und Spitzmeilen immer vor Augen.

Kurz vor der Spitzmeilenhütte hat man die Wahl entweder über Wissmeilen (2483 m)  aufzusteigen, oder vorbei an der Hütte über einen langen Gratrücken zum Ostfuss des Spitzmeilen. Hier wird die Tour zu einer T3+. Auf den Gipfel gelangt man über eine gut markierte Rinne in der Ostwand. Die Kletterei bewegt sich zwischen dem 2. und 3. Grad. Die heiklen Stellen sind mit Ketten und/oder Seilen gesichert. Bei viel Verkehr im Aufstieg ist Helmtragen keine übertriebene Vorsicht, denn ab und zu löst sich schon mal ein Stein aus der Kalkwand.

Auf dem Gipfel selber ist es relativ eng, weshalb ich auch empfehle, die Mittagsrast entweder auf den Wissmeilen oder ans malerische Madseeli unterhalb des Gipfels zu verlegen. Frisch gestärkt geht es dann entweder via Wissmeilen oder Spitzmeilenhütte zurück zum Maschgenkamm.


In meinem Bergwelt-Blog findet man sowohl Wegbeschreibungen und dazugehörige Links als auch Informationen zu Restaurants, Hotels, Hütten sowie zu Tourismus- und Kletterregionen. Solche Angaben können sich natürlich immer mal wieder ändern oder veralten. Damit Nachwanderer und -kletterer immer auf dem aktuellsten Wissensstand sind, bitte ich um eure aktive Mithilfe. Aktualisierungen, Erfahrungen und/oder eigene Wandertipps könnt ihr auf bergwelt.wordpress@bluewin.ch hinterlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s