Von Mels zum Chapfensee und nach Flums

Eine aussichtsreiche Wanderung in der Region Sarganserland-Werdenberg (T1)

Da es in der Ostschweiz Ende April nochmals kräftig geschneit hat, sind viele Alpinrouten in der Region noch nicht begehbar. Der Schnee ist schwer, matschig und kommt durch die nun stetig steigenden Temperaturen entsprechend leicht ins Rutschen. So blieb uns vergangene Woche nichts anderes übrig, als in etwas tiefer gelegenen Regionen zu wandern. Dabei haben wir eine tolle Route entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Dorfplatz von Mels (497 m). Von dort aus überquert man die Dorfbrücke und steigt auf dem alten Vermölerweg nach Vermol (1100 m) auf. Etwa in der Mitte des Dorfes zweigt der Weg rechts zum Chapfensee (1030 m) ab. Der See liegt in einem Naturschutzgebiet, daher gelten dort bestimmte Verhaltensregeln. So ist beispielsweise campieren oder offenes Feuer direkt am Seeufer verboten. Es finden sich aber rund um den See viele lauschige Plätzchen, an denen man picknicken kann oder einfach nur die Aussicht geniessen. Am Ende des Seeweges gibt es auch ein paar gut eingerichtete, offizielle Feuerstellen. Den See umrundet man übrigens am besten im Gegenuhrzeigersinn.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frisch gestärkt und/oder ausgeruht geht es auf dem Walsa-Weg weiter nach Parmont (1052 m). Über Ingerli und Gafröa (1205 m) gelang man zum Berggastaus Sässliwiese (1193 m). Als wir die Wanderung Mitte Mai unter die Füsse genommen haben, waren in den Wäldern noch Forstarbeiter damit beschäftigt, Sturm- und Winterschäden zu beseitigen. An den Stellen, an denen noch nicht aufgeräumt wurde, mussten wir einige Male über umgestürzte Bäume klettern, die mitten auf dem Weg lagen. Bis die Wandersaison offiziell beginnt, sollten die Wege aber überall frei sein. Vom Restaurant Sässliwiese gelang man auf einer kleinen Fahrstrasse mit einigen gut signalisierten Abkürzungen über Egg-Portels nach Flums-Dorf (454 m).

  • Karte: Swisstopo 1:50’000, Blatt 237 T
  • Marschzeit: Mels-Chapfensee; 2,5 h; Chapfensee-Flums: 3 h; Total: 5,5 h
  • Einkehr/Unterkunft: Diverse Restaurants in Mels, Alpenrösli Vermol, Chapfensee (Picknick & diverse Feuerstellen), Berggasthaus Sässliwiese, diverse Restaurants in Flums

 

In meinem Bergwelt-Blog findet man sowohl Wegbeschreibungen und dazugehörige Links als auch Informationen zu Restaurants, Hotels, Hütten sowie zu Tourismus- und Kletterregionen. Solche Angaben können sich natürlich immer mal wieder ändern oder veralten. Damit Nachwanderer und -kletterer immer auf dem aktuellsten Wissensstand sind, bitte ich um eure aktive Mithilfe. Aktualisierungen, Erfahrungen und/oder eigene Wandertipps könnt ihr auf bergwelt.wordpress@bluewin.ch hinterlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s