Felsstürze: Wie gefährlich sind Bergwanderungen?

Insgesamt drei Millionen Kubikmeter Fels - das Volumen von 3000 Einfamilienhäusern - stürzten am 23. August vom 3369 Meter hohen Piz Cengalo ins Val Bondasca, einem Seitental des unteren Bergells im Kanton Graubünden. Die durch den Felssturz ausgelöste Gerölllawine begrub acht Wanderer und Alpinisten unter sich. Eine weitere Million Kubikmeter Gestein ist am Berg noch …

Felsstürze: Wie gefährlich sind Bergwanderungen? weiterlesen

Verstärkte Massnahmen gegen Kuhangriffe

Die Mutterkuhhaltung ist weiter auf dem Vormarsch. Ende 2015 wurden in der Schweiz rund 100'000 Mutterkühe gezählt - und jährlich kommen weitere dazu. Nicht zuletzt, weil der Bund diese Art der Tierhaltung fördert. Das kommt zwar bei den Konsumenten gut an, für Wanderer können Mutterkühe aber zum Problem werden. Vor allem dann, wenn Wanderwege über …

Verstärkte Massnahmen gegen Kuhangriffe weiterlesen

Mehr tödliche Unfälle in den Schweizer Alpen

2015 sind in der Schweiz beim Bergsport 142 Menschen tödlich verunfallt. Das sind fast 50 Prozent mehr als im Vorjahr. Zugenommen hat auch die Zahl der Personen, die in eine Notlage geraten sind und von der Bergrettung geborgen werden mussten. Das zeigt die aktuelle Bergnotfallstatistik. 2750 Personen mussten im Kalenderjahr 2015 in den Schweizer Alpen …

Mehr tödliche Unfälle in den Schweizer Alpen weiterlesen

Sicherheitsoffensive in Österreichs Kletterhallen

Zur Unfallprävention im Klettersport startet der Alpenverein ab 3. März eine Sicherheitsoffensive in den österreichischen Kletterhallen. In kostenlosen Workshops können Kletterer ihre Sicherungstechnik verbessen, Sturztrainings absolvieren und sich mit den neuen Sicherungsgeräten vertraut machen. Die „Sicher Klettern“-Tour des Alpenvereins gastiert im März in Westösterreich und kommt im Herbst auch in die östlichen Bundesländer. Sicherungsfehler, Unaufmerksamkeit, …

Sicherheitsoffensive in Österreichs Kletterhallen weiterlesen

Neues Planungstool für Wintersportler

Die Schneeschuh- und Skitourenkarten von swisstopo können ab sofort auch online genutzt werden. Die Karten zeigen nebst den Schneeschuh-, Ski- und Snowboardrouten auch Bergbahnen und Skilifte. Ebenfalls enthalten sind Informationen über Hangneigungen, Wildruhezonen und Wildtierschutzgebiete sowie Unterkünfte. Damit der Wintersport wildtierverträglich ist, sind die von den Kantonen festgelegten erlaubten Routen in den Wildruhezonen und den eidgenössischen …

Neues Planungstool für Wintersportler weiterlesen