Von der Ebenalp über den Schäfler und die Himmelsleiter auf den Säntis (T3)

Eine meiner Lieblingsrouten auf den Säntis ist auch einer der längeren. Sie beginnt in Wasserauen bzw. bei der Bergstation Ebenalp und dauert rund 4,5 Stunden. Gegenüber des Bahnhofs in Wasserauen befindet sich die Talstation der Ebenalpbahn, mit der wir die ersten 723 Höhenmeter gemütlich in Angriff nehmen. Nach rund 6 Minuten Fahrt stehen wir auf … Von der Ebenalp über den Schäfler und die Himmelsleiter auf den Säntis (T3) weiterlesen

5 Tipps für die Planung von Herbstwanderungen

Für mich ist der Herbst die beste Jahreszeit für Wanderungen. Gewitter werden seltener, die Bäume erstrahlen in prächtigen Farben, die Sicht ist wegen der kälteren Luft oft besser und auf den Gipfeln herrscht weniger Andrang. Im Herbst gilt es bei der Tourenplanung aber auch einiges zusätzlich zu beachten. 1. Weniger Tageslicht Im Herbst werden die … 5 Tipps für die Planung von Herbstwanderungen weiterlesen

11 interessante Fakten über die Eiger-Nordwand

Bis 1932 war der Eiger bereits von fast allen Seiten bestiegen worden, nur die Nordwand hatte noch niemand geschafft. Sie galt als "unbezwingbare Mordwand", die bis 1938 bereits neun Bergsteigern das Leben Dann, am Nachmittag des 24. Juli 1938 durchstiegen die Österreicher Fritz Kasparek und Heinrich Harrer und die beiden Deutschen Andreas Heckmair und Ludwig … 11 interessante Fakten über die Eiger-Nordwand weiterlesen

Auf die Marwees

Die Marweesüberschreitung gehört zu den schönsten Gratwanderungen im Alpstein. Mit einem Aufstieg von 1450 Metern, teils sehr ausgesetzten Wegen und einer Wanderzeit von insgesamt rund 6 Stunden ist die Tour allerdings nur etwas für geübte Berggänger. Ausgangspunkt der Wanderung ist Wasserauen (878 m). Vom Bahnhof aus wandern wir auf dem gut markierten und ausgebauten Wanderweg … Auf die Marwees weiterlesen

So verhinderst du unschöne Begegnungen mit Herdenschutzhunden

Seit einigen Jahren werden auch in den Schweizer Bergregionen Herdenschutzhunde eingesetzt, die Schafherden vor Wölfen schützen sollen. Das scheint aus Sicht der meisten Schafbesitzer gut zu funktionieren. Leider kam es aber in der Vergangenheit immer wieder zu unschönen Begegnungen zwischen Bergsportlern und Herdenschutzhunden - und das auf offiziellen Wanderwegen. Erst Anfang Juli wurde im Kanton … So verhinderst du unschöne Begegnungen mit Herdenschutzhunden weiterlesen

Der Alpstein

Ich habe in diesem Blog ja schon des Öfteren erwähnt, dass ich den Alpstein quasi vor meiner Haustüre habe und entsprechend oft dort unterwegs bin. Und da a) der Bergsommer naht und b) mein Haus-Wandergebirge offensichtlich auch bei vielen Bergbegeisterten aus Deutschland und Österreich immer beliebter wird, möchte ich euch den Alpstein einmal etwas näher … Der Alpstein weiterlesen

Bergnotfallstatistik 2017: Weniger Notfälle und weniger Tote

Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Bergrettungsorganisationen ziehen eine positive Bilanz der vergangenen Bergsaison. Sowohl die Notfallzahlen insgesamt als auch die Zahl der tödlichen Unfälle ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. 2017 mussten in den Schweizer Bergen 2712 Personen die Bergrettung in Anspruch nehmen, 116 Personen weniger als im Jahr zuvor. Tödlich verunfallt sind insgesamt … Bergnotfallstatistik 2017: Weniger Notfälle und weniger Tote weiterlesen