Auf das Rinerhorn (2528 m)

Kürzlich haben wir mal wieder ein paar Tage in Davos verbracht, meiner Winterferien-Heimat aus Kindertagen. Da meine Grosseltern früher in Davos gelebt haben, waren unsere Winterferien natürlich jeweils schon fix gebucht im Landwassertal.

Die Tour auf das Rinerhorn (T3) beginnt bei der Bergstation Jatzmeder-Rinerhorn (2053 m), die man mit der Gondelbahn von Davos Glaris (1455 m) in rund 10 Minuten erreicht. Wer gleich steil hinauf will, der wählt von der Bergstation aus den Weg Richtung Hubel (2281 m), wer es etwas ruhiger angehen möchte, der wandert Richtung Äbirügg (2106 m). Da wir an diesem Tag gemütlich unterwegs waren (und noch etwas Restalkohol vom Vorabend intus hatten), haben wir uns für die Route über Äbirügg entschieden, die übrigens später ebenfalls über den Hubel führt. Den Gipfel bereits vor Augen geht es dann grösstenteils mehr oder weniger geradeaus auf das Rinerhorn (2528 m), kurz vor dem Gipfel gibt es noch ein paar wenige Seprentinen. Oben angekommen bietet sich uns ein atemberaubendes Panorama mit Blick auf die umliegenden Berge und ins Tal.

Weiter geht der Weg Richtung Marchhüerli (2578 m), einem kleinen Gipfel auf dem Verbindungsgrat zwischen Rinerhorn und Leidbachhorn (2908 m). Um auf den Gipfel des Marchhüerlis zu gelangen, verlässt man den offiziellen Wanderweg und steigt ca. 40 Höhenmeter auf einem mehr oder weniger gut sichtbaren Weg hinauf. Alternativ kann man das Marchhüerli aber auch links liegen lassen und über ein Geröllfeld erst zur Station des Skillifts Nüllisch (2492 m) und anschliessend durch ein aussichtsreiches Tälchen zur Bergstation Jatzmeder absteigen.

  • Einkehr: Bergstation Jatzmeder-Rinerhorn
  • Gehtzeit: 2 – 2,5 Stunden
  • Karte: 1:50’000 Wanderkarte Bergün/Bravuogn (258 T)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer nicht wieder mit der Bahn hinunter zur Talstation in Glaris fahren möchte, kann das übrigens auch mit einem Trottinett machen. Mieten kann man die Trottis in der Bergstation Jatzmeder, abgeben in der Talstation in Glaris. Die Fahrstrecke beträgt rund 4,5 Kilometer und führt über Wanderwege und wenig befahrene Strassen. Im Video könnt ihr euch einen Eindruck der Strecke verschaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s