Wissenschaftlich belegt: Wandern macht glücklich!

Bergwandern macht glücklich, gelassen und gibt Energie. Das zeigt eine gross angelegte Studie des Österreichischen Alpenvereins ÖAV, die am 25.11.2016 in Wien am Fachsymposium „Bergsport & Gesundheit“ präsentiert wurde. Die Effekte des Bergsprorts auf Psyche und Körper sind gemäss Experten einzigartig.

In bislang bekannten Studien wurde meist nur die Wirkung von Ausdauersport in der Ebene untersucht – nicht aber die einer sportlichen Betätigung, die Höhenunterschiede überwindet und sich sowohl durch die äusseren Einflüsse als auch durch die muskuläre Beanspruchung vom Sport in der Ebene unterscheidet.

Gemäss dem Forschungsteam, bestehend aus Experten der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, der Universität Innsbruck und des Österreichischen Alpenvereins, hat bereits eine Wanderung von rund drei Stunden positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit. So wurde nach dieser Zeit bei den Probanden ein signifikanter Anstieg der Stimmung und der Gelassenheit registriert, negative Gefühle wie Energielosigkeit und Angst sanken markant. Der Vergleich mit Probanden auf dem Laufband in der Ebene zeigte zwar eine ähnliche Entwicklung, allerdings in einem weit geringeren Ausmass. Und bei den Probanden aus der Kontrollgruppe, die einer sitzenden Tätigkeit nachgingen, zeigte sich sogar ein umgekehrtes Bild: Stimmung und Gelassenheit sanken, während Angst und Energielosigkeit anstiegen.

Die positiven Effekte der sportlichen Aktivität auf den Körper wurden durch den reduzierten Cortisolspiegel und somit signifikante Stressreduktion bestätigt. Ein interessantes Detail ist laut den Forschern die Tatsache, dass die Anstrengung – gemessen an der Herzfrequenz – beim Bergwandern zwar objektiv höher war als in den Vergleichsgruppen am Laufband, aber nicht als anstrengender empfunden wurde. Daraus könne man schliessen, dass die Umgebung beim Bergwandern von der körperlichen Anstrengung ablenken kann.

Von den positiven gesundheitlichen Aspekten des Bergwanderns profitieren in der Schweiz und Österreich je 2,7 Millionen Bergsportlerinnen und Bergsportler, in Deutschland sind es rund 6,7 Millionen Menschen, die regelmässig wandern. Dazu kommen rund 40 Millionen Touristen, die jedes Jahr in den Alpen unterwegs sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s