Wanderwege am Säntis saniert

In den vergangenen Wochen wurden die Wanderwege zwischen der Blauschneelücke auf der Nordseite des Säntisgipfels bis hinüber zum Rotstein- und Zwinglipass saniert. Ebenfalls erneuert wurden diverse Wegstücke zwischen Altmann- und Löchlibettensattel. Auf der steilen Himmelsleiter unterhalb des Säntisgipfels, auf der es bei gutem Wetter regelmässig zu Staus kam, ist jetzt auch das Kreuzen mit anderen Wanderern möglich.

Freiwillige Arbeiter leisteten gegen 1900 Mannstunden, bohrten zur Verankerung neuer Stahlseile insgesamt 1500 Löcher in den Fels. Die Kosten von 141’000 Franken teilen sich die beiden Appenzeller Halbkantone mit St.Gallen sowie einzelnen Gemeinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s