11 Tipps für den Hütten-Aufenthalt

1. Reservieren & stornieren Hüttenübernachtungen werden immer beliebter, entsprechend gross kann in gewissen Hütten der Andrang sein. Überbelegte Hütten sind aber für alle Beteiligten nervig. Deshalb sollte man seinen Schlafplatz zwingend rechtzeitig reservieren. Das geht bei vielen Hütten inzwischen auch online. Wer vegetarisch isst, an Unverträglichkeiten oder Allergien leidet oder erst nach dem Abendessen ankommt, sollte … 11 Tipps für den Hütten-Aufenthalt weiterlesen

„Wenn ich zu lange nicht in den Bergen bin, bekomme ich Sehnsucht nach ihnen.“

Dani Arnold aus Bürgeln im Kanton Uri gehört zu den derzeit schnellsten Kletterern der Welt. Die Eiger-Nordwand hat er 2011 in gerade mal 2 Stunden und 28 Minuten durchstiegen und war somit 20 Minuten schneller als der bisherige Rekordhalter Ueli Steck. Und im April 2015 gelang ihm mit 1 Stunde und 46 Minuten die schnellste … „Wenn ich zu lange nicht in den Bergen bin, bekomme ich Sehnsucht nach ihnen.“ weiterlesen

Schlafen im Biwak

1863 wurde am Fusse des Tödi auf 2448 m. ü. M die erste SAC-Hütte der Schweiz gebaut. Noch bis 2011 stand die Grünhornhütte Berggängern als Notunterkunft zur Verfügung. Seit 2013 ist sie ein hochalpines Baudenkmal und kann von Interessierten besichtigt werden. Von der Fridolinshütte aus ist die Grünhornhütte in etwa einer Stunde zu erreichen. Heute … Schlafen im Biwak weiterlesen

„Berge sind für mich Leidenschaft, Freiheit und Passion.“

Ihr Vater ist Hüttenwirt, Bergsteiger und war Mitglied der italienischen Nationalmannschaft der Skibergsteiger. Sie war ebenfalls in der Skibergsteiger-Nationalmannschaft und stand als jüngste Frau auf dem Gipfel des 8516 Meter hohen Lhotse. Die Rede ist von der Südtiroler Bergsteigerin Tamara Lunger. Im Gespräch mit Bergwelt erzählt sie, was sie motiviert und wohin es sie zieht. … „Berge sind für mich Leidenschaft, Freiheit und Passion.“ weiterlesen

Gipfelerfolg für Benedikt Böhm am Manaslu

Für Benedikt Böhm hat sich am 30. September ein langjähriger Traum erfüllt. Nach 15 Stunden und 3.300 Höhenmetern im Aufstieg steht er am Gipfel des Manaslu (8.163 m). Seine Partner Sebastian Haag und Constantin Pade sind nach einer ebenfalls außergewöhnlichen Leistung kurz vor dem Gipfel umgekehrt. Die Besteigung steht im Schatten des Lawinenunglücks, das eine … Gipfelerfolg für Benedikt Böhm am Manaslu weiterlesen

Speed-Expedition auf den Cho Oyu – Bericht vom Unglücksort am Manaslu

Benedikt Böhm und Sebastian Haag berichten nach dem Lawinenunglück am Manaslu über die Situation vor Ort. Sie beabsichtigen damit, eine objektive Berichterstattung zu unterstützen. Gleichzeitig haben sie sich dazu entschlossen, die Berichterstattung über ihre Expedition am Manaslu mit diesem Beitrag abzuschliessen, teilt der Pressedienst von Salewa mit. Weitere Artikel zum Thema: Speed-Expedition auf den Cho Oyu - … Speed-Expedition auf den Cho Oyu – Bericht vom Unglücksort am Manaslu weiterlesen

Speed-Expedition auf den Cho Oyu – Lawinenunglück am Manaslu

Update 24.09./14:55: Unterdessen wird von 12 Toten und fünf Vermissten gesprochen. Die Presse.com Spiegel online Am Sonntagmorgen, 23. September 2012, ging am Manaslu (8163 m) eine grosse Lawine nieder. Mindestens neun Menschen kamen dabei ums Leben, bis zu acht Leute werden noch vermisst. Die beiden Bergsteiger Benedikt Böhm und Sebastian Haag, die derzeit auch am Manaslu … Speed-Expedition auf den Cho Oyu – Lawinenunglück am Manaslu weiterlesen