Speed-Expedition auf den Cho Oyu – Bericht vom Unglücksort am Manaslu

Benedikt Böhm und Sebastian Haag berichten nach dem Lawinenunglück am Manaslu über die Situation vor Ort. Sie beabsichtigen damit, eine objektive Berichterstattung zu unterstützen. Gleichzeitig haben sie sich dazu entschlossen, die Berichterstattung über ihre Expedition am Manaslu mit diesem Beitrag abzuschliessen, teilt der Pressedienst von Salewa mit.

Weitere Artikel zum Thema: Speed-Expedition auf den Cho Oyu – Lawinenunglück am Manaslu

Benedikt Böhm und Sebastian Haag wollten ursprünglich den 8188 m hohen Cho Oyu im Grenzgebiet zwischen Nepal und China besteigen und anschliessend auf Skis zurück ins Basecamp fahren. Nachdem die chinesische Regierung aber eine Einreisesperre nach Tibet verhängt hat, musste der Aufstieg auf den Cho Oyu abgeblasen werden. Neues Ziel von Böhm und Haag ist nun der Manaslu.

(Video: Dynafit Gore-Tex-Team/Greg Hill)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s