Nach mehreren Unfällen durch Seilrisse möchten die Alpenvereine aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und dem Südtirol auf die wenig bekannte Gefahr von Seilrissen durch eingeschliffene Karabiner bzw. Expressschlingen mit ausgeprägten Metallkanten hinweisen, wie sie öfters in Überhängen im Freien zu finden sind. Die Alpenvereine und das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit werden Versuche zu dieser Problematik durchführen und in einer der nächsten Ausgaben der Zeitschrift „bergundsteigen“ ausführlich darüber berichten.

Medienmitteilung der Alpenvereine zum Thema Seilrisse

Kommentar verfassen