Matterhornbeleuchtung als Zeichen der Hoffnung

Im Auftrag der Gemeinde Zermatt beleuchtet der Lichtkünstler Gerry Hofstetter täglich zwischen Sonnenuntergang und 23.00 Uhr das Matterhorn – als Zeichen der Hoffnung und der Solidarität in der Zeit der Coronavirus-Panedmie. Das Matterhorn steht seit jeher als Symbol der Schweiz sowie als Ort der Kraft und des Halts. Zermatt ist überzeugt: So stark wie das … Matterhornbeleuchtung als Zeichen der Hoffnung weiterlesen

Solvay-Hütte: Die Königin der Biwaks wird 100

Auf 4003 M.ü.M steht das höchstgelegene Biwak der Schweiz, auf halben Weg zum Matterhorn. Exponiert, am sturmumwitterten Hörnligrat ist das Solvay-Biwak seit Generationen die Lebensversicherung für viele Alpinisten. Am 8. August wird bei einer kleinen Feier in Zermatt sein 100. Geburtstag gefeiert. Kaum ein anderer Berg in der Schweiz übt eine so starke Faszination auf … Solvay-Hütte: Die Königin der Biwaks wird 100 weiterlesen

Die 10 gefährlichsten Berge der Welt

Aktualisiert: 20.05.2019 Wenn der Berg ruft, dann zieht das viele Menschen geradezu magisch an. Der bekannte Südtiroler Top-Bergsteiger Karl Unterkircher war einer davon. Auf sein Konto gingen zahlreiche Erstbesteigungen und eindrucksvolle Rekorde. Wie zum Beispiel 2004, als er innerhalb von nur zwei Monaten sowohl den Mount Everest als auch den K2 bestieg – jeweils ohne zusätzlichen Sauerstoff. … Die 10 gefährlichsten Berge der Welt weiterlesen

Das «Horu» wird geschlossen

Am 14. Juli 2015 bleibt das Matterhorn von 0.00 bis 24 Uhr für sämtliche Aktivitäten gesperrt. Das hat der Gemeinderat von Zermatt verfügt. Grund dafür ist das Jubiläum zur Erstbesteigung vor 150 Jahren, bei dem auch an die über 500 tödlich verunfallten Alpinisten seit der Erstbegehung gedacht werden soll. Wer gegen das Verbot am sogenannten … Das «Horu» wird geschlossen weiterlesen