Rekord bei den Bergrettungen in den Schweizer Alpen

2021 sind in den Schweizer Alpen 3680 Personen in eine Notlage geraten oder sind verunfallt und mussten von der Bergrettung gerettet oder geborgen werden - so viele wie noch nie zuvor. 201 Personen kamen insgesamt ums Leben. Trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie hätten sich im vergangenen Jahr viele Menschen in den Bergen aufgehalten, teilt … Rekord bei den Bergrettungen in den Schweizer Alpen weiterlesen

Madrisa feierte Inklusion mit Ski-Weltstars

Kürzlich fand im Skigebiet «Madrisa» in Klosters ein spezieller Event statt. Der Skistar Aleksander Aamodt Kilde sowie die Skilegende Maria Walliser waren am Anlass mit dabei uns sorgten für unvergessliche Schneeerlebnisse. Am 26. März fand auf der Madrisa ein besonderer Inklusionsanlass statt: Die Stiftung Folsäure Schweiz und die Stiftung Madrisa mit Herz luden Kinder mit … Madrisa feierte Inklusion mit Ski-Weltstars weiterlesen

Was tun bei einem Blindgänger-Fund?

In den Schweizer Bergen gibt es nicht nur atemberaubende Panoramen zu bestaunen, hin und wieder stösst man auch auf gefährliche Überbleibsel von Schiessübungen der Armee. Die Rede ist von Blindgängern; also Munition, die nicht oder nicht vollständig explodiert ist. Die offiziellen Schiessplätze und Zielgebiete werden zwar regelmässig von der Armee geräumt, manchmal landen Geschosse aber … Was tun bei einem Blindgänger-Fund? weiterlesen

Braucht es strengere Regeln im Wintersport?

Seit Anfang Jahr gelten in Italien im Wintersport verschärfte Sicherheitsbestimmungen. Neu ist in den Skigebieten beispielsweise eine Haftpflichtversicherung obligatorisch. Braucht es auch in der Schweiz schärfere Regeln? Wer auf italienischen Skipisten unterwegs ist, muss seit Angang 2022 einen Nachweis über eine Haftpflichtversicherung mitführen. Wer keine hat, kann neu vor Ort eine abschliessen. Die Skigebiete wurden … Braucht es strengere Regeln im Wintersport? weiterlesen