Die Schweiz erhält die ersten Bergsteigerdörfer

St. Antönien und die gemeinsam auftretenden Unterengadiner Dörfer Lavin, Guarda und Ardez werden 2021 in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Alpen-Club SAC in den begehrten Kreis der Bergsteigerdörfer aufgenommen. «Weniger, dafür besser» ist die Devise der Initiative Bergsteigerdörfer. Das kommt den Dörfern selber, aber auch der Natur zugute. Bergsteigerdörfer sind kleine, ruhige Orte, die sich dem … Die Schweiz erhält die ersten Bergsteigerdörfer weiterlesen

SAC-Hütten bleiben geschlossen

Mitte März hat der SAC-Zentralverband allen Sektionen empfohlen, ihre Hütten zu schliessen oder gar nicht zu öffnen. Dem sind bislang auch alle Sektionen und ihre 153 SAC-Hütten freiwillig gefolgt. Denn wegen der engen Platzverhältnisse und oft einfachen hygienischen Verhältnisse ist die Einhaltung der Vorbeugemassnahmen in den Hütten schwierig bis unmöglich. Der Schutz der Gesundheit der … SAC-Hütten bleiben geschlossen weiterlesen

Bergnotfallstatistik 2017: Weniger Notfälle und weniger Tote

Der Schweizer Alpen-Club SAC und die Bergrettungsorganisationen ziehen eine positive Bilanz der vergangenen Bergsaison. Sowohl die Notfallzahlen insgesamt als auch die Zahl der tödlichen Unfälle ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. 2017 mussten in den Schweizer Bergen 2712 Personen die Bergrettung in Anspruch nehmen, 116 Personen weniger als im Jahr zuvor. Tödlich verunfallt sind insgesamt … Bergnotfallstatistik 2017: Weniger Notfälle und weniger Tote weiterlesen

Felssturz- und Steinschlaggefahr!

Medienmitteilung des Schweizer Alpen-Club SAC (11.08.2015) Seit Ende Juni herrschen im schweizerischen Alpenraum überdurchschnittlich hohe Temperaturen. Diese sind in höheren Lagen deutlich moderater als im Flachland und daher beim Wandern oder Bergsteigen angenehm. Dennoch hat die lang anhaltende Wärmephase Folgen: Die Ausaperung der Gletscher und Firnflanken ist nunmehr weit fortgeschritten. Diverse Routen zu hochalpinen Gipfeln … Felssturz- und Steinschlaggefahr! weiterlesen

Modernisierung der WC-Anlagen in SAC-Hütten

WC-Anlagen in Berghütten sind bekanntlich meist sehr spartanisch eingerichtet. Neben den oft unangenehmen Düften belasten die Toiletten bzw. deren Inhalt auch die Umwelt. Ein internationales Forscherteam sucht derzeit nach einer Lösung, um die Toiletten in SAC-Hütten etwas komfortabler und vor allem umweltfreundlicher zu gestalten. Der Bericht von Radio DRS: http://www.drs1.ch/www/de/drs1/sendungen/wissen-aktuell/2802.sh10194873.html