Die Schweiz erhält die ersten Bergsteigerdörfer

St. Antönien und die gemeinsam auftretenden Unterengadiner Dörfer Lavin, Guarda und Ardez werden 2021 in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Alpen-Club SAC in den begehrten Kreis der Bergsteigerdörfer aufgenommen. «Weniger, dafür besser» ist die Devise der Initiative Bergsteigerdörfer. Das kommt den Dörfern selber, aber auch der Natur zugute. Bergsteigerdörfer sind kleine, ruhige Orte, die sich dem … Die Schweiz erhält die ersten Bergsteigerdörfer weiterlesen

500’000 Postkarten gegen Corona

WERBUNG | Der zweite Corona-Frühling beschert leider auch der Schweiz steigende Fallzahlen. Bergrestaurants und -hütten müssen vorerst geschlossen bleiben und wir sind weiterhin angehalten, unsere sozialen Kontakten auf ein Minimum zu beschränken. Aus diesem Grund startet MyPostcard die Kampagne #ZusammenGegenCorona, bei der MyPostcard die Kosten für den Druck und den Versand von 500'000 Postkarten übernimmt. … 500’000 Postkarten gegen Corona weiterlesen

Chäserrugg-Toggenburg ist «Landschaft des Jahres 2021»

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL-FP) zeichnet die Tourismusinfrastruktur-Landschaft Chäserrugg-Toggenburg als Landschaft des Jahres 2021 aus. Mit der Auszeichnung wird die behutsame Erneuerung der Tourismusinfrastruktur in einer hochsensiblen Landschaft im oberen Toggenburg (Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann SG) gewürdigt, heisst es in einer Mitteilung der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz. Preisträgerin ist die Toggenburg Bergbahnen AG. Die SL verleiht … Chäserrugg-Toggenburg ist «Landschaft des Jahres 2021» weiterlesen

Frauen im Bergsport – ein steiler Weg

Sucht man auf Wikipedia nach den berühmtesten Bergsteigerinnen und Bergsteigern aus der Zeit zwischen dem 19. Jahrhundert und heute, findet man Namen von 291 Männern und gerade mal von 33 Frauen. Dieses doch ziemlich grosse Ungleichgewicht hat vor allem historische Gründe. Am Berg waren die Frauen … Frauen im Bergsport – ein steiler Weg weiterlesen

Meilenstein in der Gletscherpflege

Im Rahmen des Gletscherrettungsprojekts «MortAlive» wurde diese Woche an der Talstation Diavolezza im Oberengadin zum ersten Mal die neue Schneiseil- und Ice-Stupa-Testanlage in Betrieb genommen. Mit der Anlage könnte nicht nur das Abschmelzen des Morteratschgletschers verlangsamt, sondern auch weltweit die existenzbedrohende Wasserknappheit in Gebirgsregionen gemindert werden. … Meilenstein in der Gletscherpflege weiterlesen