Luftiges Hotelzimmer mit grossartigem Bergpanorama

Das Doppelzimmer des „Null Stern Hotels“. Mit Blick auf das Alpsteinmassiv und einem persönlichen Butler. (Bild: Claudio Baeggli)

Ein Doppelzimmer ohne Wände und ohne Dach, dafür aber mit einem Tresor, einem Butler und einem grossartigen Blick auf das Alpsteinmassiv. Das alles bekommt ihr, wenn ihr ein Zimmer im «Null Stern Hotel» bucht, das derzeit bei Gonten auf dem Gipfel des Göbsi auf 1200 M.ü.M steht. Ach ja, einen Fernseher gibt es in der Freiluftsuite natürlich auch. Also eigentlich ist es ja der Butler, der durch den Rahmen eines ausgedienten Röhrenfernsehers spricht und euch mit Nachrichten, Wetterprognosen und Anekdoten und Witzen aus der Region unterhält.

Zum Butler-Service gehören zudem:

  • Empfang an der Rezeption am Bahnhof Gonten (Check-in)
  • Transport zum Hotelzimmer
  • Roomservice bis an die Bettkante
  • Notfall-Pikettdienst während der Nacht
  • Frühstück mit Kaffee, Brot, Käse und Wurst aus dem Appenzellerland

Das „Null Stern“-Bett ist nur bei trockener Witterung verfügbar. Wenn es regnet, kann man alternativ in der rund 100 Meter vom Bett entfernten Alphütte übernachten. Falls man während der Nacht vom Regen überrascht wird, hilft der Butler beim Transfer in die Alphütte. Die Toilette – ein Original-Alp-Plumpsklo – befindet sich ebenfalls in der Alphütte. Der Butler hält ausserdem ein „Notfall-Pyjama“ bereit, sollte ein Gast seinen Schlafanzug zu Hause vergessen.

Buchen kann man das luftige Doppelzimmer des «Null Stern Hotels» auf nullsternhotel.ch. Pro Nacht kostet das Zimmer 295 Franken/230 Euro, inkl. Frühstück und Butler-Service.

Das „Null Stern Hotel“ auf dem Göbsi auf 1200 Meter über Meer. (Bild: Claudio Baeggli)

Über das «Null Stern Hotel»

Das «Null Stern Hotel» wurde 2008 von den beiden Schweizer Konzeptkünstlern Frank und Patrik Riklin vom Atelier für Sonderaufgaben erfunden. Gemeinsam mit Daniel Charbonnier, Managing Director von Minds in Motion SA, haben sie im Jahre 2009 das «Null Stern Hotel» in Teufen AR offiziell eröffnet und die Marke «Null Stern – the only star is you» ins Leben gerufen.

Im Jahr 2010 bot eine russische Investorengruppe an, den Brand zu erwerben. Die Riklins und Daniel Charbonnier lehnten ab, um die Philosophie und die Grundwerte hinter der Marke zu schützen. Verschiedenste Weiterentwicklungen in der Schweiz, Deutschland und in den vereinigten Arabischen Emiraten scheiterten. Im 2016 wurde die Landversion im Safiental im Kanton Graubünden lanciert. Nun wandert das «Null Stern Hotel» ins Appenzellerland.

Das «Null Stern Hotel» wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2009, als es in Paris an den Worldwide Hospitality Awards für die beste Innovation des Jahres nominiert wurde. 2010 kürte das GEO das „Null Stern Hotel“ zu den besten 100 Hotels in Europa. 2016 wurde der Brand «Null Stern – the only star is you» in New York und Hamburg zum Trend 2017 erklärt.

2 Gedanken zu “Luftiges Hotelzimmer mit grossartigem Bergpanorama

  1. Sehr genial! Da wäre auch die Frage der Übernachtung mit Hund geklärt, denn der könnte ja grad neben dem Bett in der Wiese pennen…das Problem hatten wir nämlich letztes Jahr, als wir über die Alpen von München nach Venedig mit Hund gewandert sind;-) Herzliche Grüsse aus dem Appenzellerland von Petra

    1. Patrick

      Ja, Hunde sind dort sicher kein Problem. Es sei denn, du hast am Morgen dann auch die Hunde aus der Umgebung in deinem Schlafzimmer. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s