Tito Traversa nach 25-Meter-Sturz verstorben

Er gehörte zu den jüngsten und begabtesten Sportkletterern der Welt: Der 12-jährige Tito Traversa aus Italien. Vergangene Woche stürzte er beim Klettern im südfranzösischen Orpierre und erlag kurz danach seinen Verletzungen. Grund für den Absturz waren offenbar falsch montierte Expressschlingen. 

Gemäss französischen und US-Medien befand sich Tito gerade in einer Aufwärmroute (6b) im Sektor Belleric, als er gestürzt ist. Offenbar haben dabei gleich mehrere Sicherheitspunkte versagt. Laut dem französischen Magazin www.grimper.com ist menschliches Versagen der Grund für den Unfall. Am Karabiner, der auf der Seilseite monteirt wurde, waren Gummischlaufen angebracht, die das Verdrehen des Karabiners verhindern sollen. Weil er aber nicht durch die eigentliche Schlaufe des Expresssets gefädelt war, wurde der Karabiner nur durch diese Gummischlaufe gehalten. Mehrere dieser Schlaufen rissen und Tito stürzte rund 25 Meter in die Tiefe. Insgesamt sollen nur 4 von 12 Expressen gehalten haben. Nach dem Unfall wurde Tito in ein Spital in Grenoble gebracht und in ein künstliches Koma versetzt. Am 5. Juli 2013 erlag er seinen Verletzungen. Tito Traversa aus Ivera im Piemont war ein aussergewöhnliches Klettertalent. Bereits im Alter von 11 Jahren kletterte er eine 8b+ und 8b im Onsight.

Dieser Vorfall zeigt auf tragische Weise, wie wichtig es ist, regelmässig seine Kletterausrüstung zu kontrollieren. Auch neues Equipment sollte unbedingt genau geprüft werden, bevor man damit in die Wände steigt. Dieses Sicherheitsvideo zeigt, wie schnell eine unsorgfältige Handhabung von Expressschlingen mit Gummiring zur tödlichen Gefahr werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s